Kaffee, Tee & Cola: Koffein ein Akneauslöser?

Ob Schüler, Studenten oder Arbeitnehmer. Die Mehrheit der Deutschen trinken morgens nach dem Aufstehen einen frischen Kaffee oder einen Tee. War die Nacht mal wieder zu kurz, beispielsweise durch zu spätes ins Bett gehen, können die Heißgetränke den Start in den Tag und die Laune deutlich verbessern.

Laut Statista konsumieren wir Deutschen jedes Jahr durchschnittlich ca. 162 Liter Kaffee pro Person. Doch für einige kann eben dieses Genussmittel zu äußerlichen Problemen führen. 

In diesem Artikel schauen wir uns dazu einige Studien an und klären die möglichen Hintergründe.

Inhaltsverzeichnis

Gesundheitliche Vorteile

herbst-kaffeeKaffee und Tee sind einige der am häufigsten untersuchtesten Nahrungsmittel. Fast täglich gibt es neue Studien, die die positiven gesundheitlichen Effekte auf den menschlichen Körper aufzeigen.

Wir trinken morgens einen Kaffee um in den Gang zu kommen. Nicht selten hört man die Worte „ohne meinen Kaffee am Morgen funktioniere ich nicht“ oder „können wir dieses Gespräch nach meinem ersten Kaffee haben?“. Er weckt uns auf, gibt uns unseren Fokus für die täglichen Aufgaben und schmeckt (mit den richtigen Bohnen) echt gut.

Doch neben dem Kick gibt es noch weitaus mehr positive Effekte. Um nicht zu tief in die Materie einzutauchen hier ein paar Kurzauszüge (inklusive der Studien / Quellen):

Akne durch Kaffee, Tee, Cola & co.?

Eine richtige Studie zu dem Thema Akne und Koffein findet man nicht. Einzig einige andere Ansätze, mit denen die Ausbrüche möglicherweise erklärt werden können.

So gibt es eine randomisierte Doppeltblindstudie [5] (Koffein und Placebo), die den Zusammenhang zwischen Koffein, Hormonen und dem Stoffwechsel aufzeigt. Durchgeführt wurde diese mit 16 gesunden erwachsenen Kaffeetrinkern.

Insulin

zucker mit einer erdbeereDabei kam heraus, dass die Probanden, die 2 mal täglich 200 mg Koffein eingenommen haben, einen signifikant höheren Insulinspiegel aufwiesen.

Wie in meinem anderen Post „Insulin und der glykämische Index“ beschrieben, ist viel Insulin in der Blutbahn auf lange Sicht nicht gut. Kurz gefasst: Es entstehen kleinste Entzündungen (auf Englisch „Inflammation“ / ein noch allgemeineres Wort als Entzündungen). Diese Entzündungen können sich in Form von Akne oder anderen Hautkrankheiten zeigen.

In einer anderen Studie wurde außerdem eine erhöhte Insulinresistenz gemessen. Der Körper wird mit steigendem Konsum von Koffein resistenter gegen Insulin und kann so schlechter den Blutzuckerspiegel, nach dem Genuss von Kohlenhydraten, effektiv absenken.

Cortisol

stress vor dem computerDoch noch ein weiteres Hormon war deutlich erhöht: Das Cortisol. Wir kennen es als das Stresshormon, welches der Körper über die Nebennierenrinde ausschüttet. Normalerweise hat man morgens nach dem Aufstehen (zwischen 7 und 8) den Höchststand erreicht, das hilft dem Körper beim Wach werden und man kommt langsam in die Gänge.

Wird nun der Cortisolspiegel durch einen äußeren Effekt wie Stress oder in diesem Fall Koffein über einen längeren Zeitraum hochgehalten kann das in einigen Fällen fatale Auswirkungen haben.

Ein langanhaltender erhöhter Cortisolspiegel führt zu Bluthochdruck (damit auch den Druck auf den Herzmuskel und die Arterien), Osteoporose oder auch zur Verkümmerung der Muskulatur [6].

Was heißt das dann für Akne?

Wie wir sehen ist ein dauerhaft erhöhter Cortisolspiegel nicht unbedingt gut. Natürlich ist jeder Mensch anders und die meisten Kaffeetrinker werden diese Probleme nicht bekommen. Die, die jedoch mit Akne zu kämpfen haben könnten durch einen erhöhten Cortisolspiegel, verursacht durch Koffein, mit den Pickel Symptomen zu kämpfen haben.

Das klingt schon alles nicht so gut,  oder?

Adrenalin

adrenalin-formelLeider gibt es dazu noch mehr zu berichten, denn nicht nur Insulin und Cortisol steigen an, sondern auch das Epinephrin. Wir kennen es eher als Adrenalin, welches im Nebennierenmark gebildet wird.

Gebraucht wird Adrenalin, wenn der Körper in einer Situation steckt, die Energie über das normale Maß hinweg benötigt. So zum Beispiel in einem Kampf oder wenn man vor etwas weglaufen muss. Also handelt es sich hierbei auch um ein Stresshormon.

Milch

kaffee mit milchMilch ist eine Komponente, die sehr umstritten ist, wenn es um Akne geht. Der Zahnarzt sagt dir, wenn du deine weißen Zähne länger behalten willst, solltest du Kaffee dringend mit Milch trinken. 

Ansonsten tut man sich Milch in den Kaffee, damit er ein wenig cremiger ist oder falls einem das braune Gebräu zu stark ist.

Vielen Erfahrungsberichten nach, die man im Internet findet, gehen die Pickel zurück, sobald auf Milchprodukte über einen längeren Zeitraum verzichtet wird. Der genaue Auslöser dahinter ist noch nicht erforscht.

Schlaf

erholsamer schlafDoch noch ein weiterer Faktor, der mit Koffein einhergeht, kann dazu führen, dass der Körper Toxine nicht mehr richtig ausscheiden kann. Schlafmangel.

Solange es am nächsten Morgen einen heißen Kaffee gibt, kann man schon spät ins Bett gehen und die Netflix Serie noch zuende schauen. Doch, wie man bereits heute ausreichend weiß, ist Schlaf essentiell. Der Körper entspannt, säubert und erholt sich für den nächsten Tag.

Ausreichend Schlaf (7 – 8 Stunden) sollte bei Jedem / Jeder auf der Agenda stehen, der unter Pickeln leidet.

Weitere Hinweise in Foren wie Reddit

Keine wirkliche Studie aber unzählige Nutzer in dem „Acne Subreddit“ listen das Weglassen von Koffein als einer der wichtigsten Veränderungen, um frei von Pickeln zu werden. 

Meine Erfahrung: Koffein löst Akne aus

zwei-kaffeeWie viele andere Personen stand ich jeden Morgen an der Kaffeemaschine, unterhielt mich mit Kollegen und wartete auf eines meiner Lieblingsgetränke, welches frisch gebrüht aus dem, zugegebenermaßen überteuerten, Kaffeeautomaten lief. „Weil man das eben so macht“ – so bin ich mit ca. 14 – 15 Jahren in den Genuss von Kaffee gekommen.

In der Mittagspause heißt es dann „lass doch noch einen Käffchen trinken“ und auch am Nachmittag / Abend, wenn man sich mit Freunden trifft, gibt es ebenfalls überall Anlaufstellen für den begehrten Wachmacher.

Mittlerweile ist mir allerdings klar geworden, dass Kaffee oder speziell Koffein ein großer Auslöser für meine Pickel ist. Bis mir dies bewusst wurde vergingen sicherlich 1-2 Jahre, in denen ich immer wieder kleinere Abschnitte hatte, in denen ich Kaffee komplett weggelassen habe.

Wie habe ich gemerkt, dass Koffein einer meiner Akneauslöser ist?

kaffeebohnen-koffeinMeine Ausbrüche kamen unregelmäßig. Mehrere Tage gab es keinen einzelnen neuen Pickel und dann kamen sie plötzlich in größeren Schüben. Doch nicht nur im Gesicht, sondern auch am Haaransatz am Hinterkopf und auch manchmal, in größerer Form, an anderen Stellen des Körpers.

Daraufhin war mir klar, dass es etwas mit meiner Lebensweise zu tun haben muss. Hierfür ist eine Liste immer besonders hilfreich. Einfach täglich aufschreiben, welche Lebensmittel konsumiert wurden und nach ca. 1 – 2 Wochen ein kleines Resümee ziehen.

Abgesehen davon, dass ich mich nicht sehr gesund ernährt habe, ist mir aufgefallen, dass ich in der Woche besonders viel Kaffee und koffeinhaltige Getränke konsumiert habe (auf der Arbeit gibt’s die schließlich kostenlos).

An Wochenenden reicht mir häufig viel Wasser und da man dann doch zu faul ist die weit vom Bett entfernte Kaffeemaschine zu bedienen, fällt dieser dann eben weg.

Ich konnte so beobachten, dass Pickel immer ca. 1-2 Tage nach dem Konsum von Koffein entstanden.

In welchen Lebensmitteln ist Koffein enthalten?

energy drink

Das Problem: Koffein ist noch in weitaus mehr Getränken als Kaffee enthalten. Viele davon werden heutzutage einfach nebenbei konsumiert, ohne auf die Inhaltsstoffe zu achten. Akne ist in vielen Situationen jedoch ein Symptom eines Ungleichgewichts des Inneren.

tee-mit-beutel

Möchte man ganz sicher gehen (und nur so geht es) muss auch auf sämtliche Cola-Getränke, Tees (viele enthalten Koffein oder Teein (ein Derivat von Koffein mit ähnlicher Wirkungsweise)) und auch Energy-Drinks verzichtet werden.

Alternativen zu Koffein - Tricks & Supplemente

minztee-koffeinDas Weglassen von Koffein ist hart. Hat man mal eine Nacht sehr schlecht geschlafen ist die Versuchung groß am nächsten Morgen zur Tasse zu greifen. 

Lässt man Koffein von einen auf den anderen Tag weg, dankt es einem der Körper mit Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen und schlechter Laune. Daher empfiehlt es sich dies entweder im Urlaub oder mit der Stück-für-Stück Reduktion zu machen.

Mittlerweile habe ich außerdem einige Tricks und Nahrungsergänzungsmittel gefunden, die mich auch ohne die wiederkehrenden Akneausbrüche durch den Tag bringen.

Das wohl wichtigste ist allerdings: Gesunder Schlaf & viel Wasser trinken. Nach dem Aufstehen 2 volle Gläser sollten reichen um die nächtliche Dehydration zu kontern und gut in den Tag zu starten.

Als Faustregel für den ganzen Tag gilt: 2 – 3 Liter Wasser trinken und ca. 7 – 8 Stunden schlafen.

Außerdem sollte eine ausgewogene und gesunde Ernährung jedem Supplement vorgezogen werden. Viel Gemüse, gesunde Fette und vitaminreiches Obst – diesen Spruch kennt man ja bereits zu Hauf von seinen Eltern.

Sollte dies nicht ausreichen könnten folgende Nahrungsergänzungsmittel helfen:

  • Theacrine – ein ähnlicher Stoff wie Koffein, nur mit anderer Wirkungsweise. Dieser ist leider noch nicht großartig erforscht und könnte durch die Nähe zum Koffein leider auch Akne auslösen, ist daher also mit Vorsicht zu genießen.
  • Grün oder schwarzer Tee – hier ist zwar Koffein enthalten, aber durch die vielen weiteren positiven Inhaltsstoffe 
  • Kreatin – wird als Nahrungsergänzungsmittel im Muskelaufbau genutzt und ist heutzutage schon sehr gut erforscht.
  • CoQ10 (Ubichinon-10) – aus der Werbung ist dieses Supplement wohl eher als Q10 bekannt. Ist häufig in Tagescremes enthalten.  Unterstützt die Leber und hilft den Mitochondrien noch mehr Power zu geben.
  • B-Vitamine – hat man einen Mangel an B-Vitaminen (die wichtigsten sind hier wohl B6 & B12 (Mangelerscheinungen häufig als Vegetarier & Veganer)) wirkt sich das drastisch auf den Körper aus. Man fühlt sich durchgehend müde, antriebslos oder depressiv.
  • Vitamin D & Vitamin K2 – Vitamin D (oder auch das Sonnenvitamin) ist essentiell für den menschlichen Körper und wird über Sonnenstrahlen, die auf die Haut strahlen, vom Körper erzeugt. Der heutige Lebensstil von vielen Menschen (im Büro, in der Wohnung oder im Haus sitzen) führt schnell zu einem schlechten Vitamin D Spiegel. Auch hier sind die Effekte wieder Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme etc.. Ganz wichtig: Vitamin D & Vitamin K2 müssen zusammen eingenommen werden. In den meisten Fällen empfiehlt sich hier auch noch die zusätzliche Einnahme von Magnesium, da das Magnesium ganz wichtig für die Umwandlung von Vitamin D in das aktive, für den Körper verwendbare, Hormon ist.

Wann kann ich mit Erfolgen rechnen?

Zuerst einmal: Koffein mag nicht für jeden ein Akneauslöser sein. Solltest du mit dem Weglassen von koffeinhaltigen Lebensmitteln auch über mehrere Wochen (ca. 2 – 3) keinen Erfolg haben, muss die Ursache woanders gesucht werden.

gesichtshautSollte Koffein jedoch deine Haut bzw. dein inneres Gleichgewicht stören, sollten Erfolge relativ schnell zu bemerken sein. Leider ist das von Person zu Person immer anders.

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass ich bereits nach wenigen Tagen Erfolge sehen kann.

Zusammenfassung: Koffein und Akne

  1. Koffein erhöht verschiedene Hormone im Körper, die dazu führen können, dass Akne entsteht.
  2. Enthalten ist das Koffein nicht nur in Kaffee, sondern auch in Softdrinks wie Cola und Energydrinks. Viele Tees (z. B. schwarzer, grüner oder auch weißer) enthalten ebenfalls Koffein. Meist in der Form von Teein, welches jedoch mit Koffein verwandt ist. Hier gilt es selber zu testen, ob man dies verträgt.
  3. Alternativen zu Koffein können CoQ10, Theacrin (in Deutschland noch nicht richtig erhältlich), B-Vitamine oder Vitamin D sein. Eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf sind allerdings das A und O und sollten IMMER einer Supplementierung vorgezogen werden.
  4. Kaffee und Tee haben durch viele Studien bewiesenermaßen einige Vorteile auf die Gesundheit. Nicht jeder ist anfällig für Akne durch Koffein.

Bin ich damit selber Akne-frei?

Leider muss ich dazu sagen, dass ich immer mal wieder zu koffeinhaltigen Getränken greife und damit der ganze Kreislauf erneut beginnt. Ist man im Stress und muss 100 Dinge gleichzeitig erledigen, hat aber nur 4-5 Stunden geschlafen, bleibt einem häufig nichts anderes übrig.

Lasse ich diese mehrere Wochen weg, sehe ich schnell ein zufriedenstellendes Hautbild. Damit kann ich auf jeden Fall sagen, dass Koffein, neben Zucker bzw. Kohlenhydrate, einer meiner größten Pickel-Auslöser ist. Einige wenige (2 – 3) bleiben zurück.

Interessante Beiträge

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar